Home

Südafrika amtssprachen englische sprache

isiZulu (23,8 %) Als Teil der Nguni Gruppe wird isiZulu, kurz Zulu, von 23,8 % der Südafrikanern als Muttersprache gesprochen und macht somit die größte Gruppe der hier gesprochenen Sprachen aus. Wie isiXhosa und andere Sprachen derselben Gruppen besitzt die Sprache neben Worten auch Klicklaute. Es wird hauptsächlich an der Ostküste in KwaZulu-Natal sowie Gauteng gesprochen. Probier mal: “Sawubona” – Hallo; “Lala kahle” – Gute Nacht; “Uthanda ukudansa name?” – Willst du mit mir tanzen? Zulu Schule: Das Language Teaching Centre bietet Unterrichtseinheiten in Voll- und Teilzeit, Crashkurse sowie Privatunterricht an. 902 Pier House | 13 Heerengracht Street | Kapstadt | ltc-capetown.com | +27 (0) 21 425 0019Viele Maler der 1920er und 30er Jahre waren deutscher oder polnisch-jüdischer Abstammung, so Irma Stern, die gemeinsam mit der von Holländern abstammenden Porträtmalerin Maggie Laubser (1886–1973) und dem in Russisch-Polen geborenen Wolf Kibel als Begründerin des Expressionismus in Südafrika gilt. Pranas Domšaitis (eigentlich Franz Carl Wilhelm Domscheit) studierte bei Lovis Corinth in Berlin, er wanderte erst 1949 im Alter von 69 Jahren nach Südafrika aus und gilt ebenfalls als einer der bedeutendsten Expressionisten Südafrikas. Der in Österreich geborene Jean Welz schuf Stillleben, Dorothy Kay einfühlsame Porträts. Alexis Preller studierte in Paris und orientierte sich an Paul Gauguin und Vincent van Gogh. Freida Lock, die aus England stammte und dort studierte, wurde 1938 Mitbegründerin der New Group, einer Künstlergruppe, die zahlreiche Ausstellungen bestritt.

Von der schwarzen Bevölkerungsmehrheit lebt immer noch ein beträchtlicher Anteil in ärmlichen Verhältnissen in ökonomisch schwachen, ländlichen Gebieten. Besonders von diesen werden heute noch die traditionellen Riten mit Tanz und Musik gepflegt und am Leben gehalten, da mit der zunehmenden Verstädterung und Europäisierung Südafrikas und der ursprünglichen Bevölkerung auch traditionelle Bräuche und Gewohnheiten an Bedeutung verloren haben. xiTsonga (4,4 %)Der Tsonga Volksstamm war einer der Letzten, der nach Südafrika kam. Er ließ sich im Limpopo River Valley nieder und seine Sprache, xiTsonga, wird bis heute fast ausschließlich dort gesprochen. Teilweise ist xiTsonga aber auch in Mpumalanga und Gauteng vertreten. Diese Sprache gehört weder zur Sotho noch zur Nguni Sprachgruppe, ist jedoch mit Shangaan verwandt. Diese Sprache wird von Volksgruppen in Mosambik, Simbabwe und Swasiland gesprochen.Probier mal: “Ku njhani?” – Wie geht es Dir?; “Ku na mpfula” – Es regnet; “Ndzi tele hi wena” – Mir gefällt deine Art!Obwohl alle elf Amtssprachen laut Gesetz gleichermaßen anzuerkennen sind, bildete sich die englische Sprache als führende Verkehrssprache heraus, da sie im Land über die unterschiedlichen Volksgruppen hinaus von den meisten Menschen verstanden wird und nicht unmittelbar mit dem ehemaligen Apartheidsregime verknüpft ist. Der Einfluss des Afrikaans, das die erste Sprache im Land während der Apartheid-Zeit darstellte, sank gegen Ende des 20. Jahrhunderts, da es für viele schwarze Südafrikaner sehr stark mit dem Apartheidsregime verknüpft ist und während dieser Zeit Pflichtfach in der Schule war. Weiterhin ging in den vergangenen Jahren der Einfluss der Afrikaans sprechenden Weißen in der Gesellschaft durch den politischen Machtverlust zurück – allerdings stärkte die Abschaffung der Apartheid auch die gesellschaftliche Stellung der Farbigen, die überwiegend afrikaanssprachig sind.

Im Jahr 2016 lebten geschätzt etwa 65 % der Südafrikaner in Städten. 28,3 % der Einwohner sind unter 15 Jahre alt, 66,1 % zwischen 15 und 64 Jahre und 5,6 % älter als 65 Jahre.[28] Das Bevölkerungswachstum betrug 2016 ungefähr 1,0 %, die Geburtenrate lag im selben Jahr bei 20,5 Geburten pro 1000 Einwohner, die Kindersterblichkeit bei 32 pro 1000 Lebendgeburten.[28] Die Lebenserwartung lag 2016 bei Frauen bei 64,6 Jahren und bei Männern bei 61,6 Jahren,[28] nachdem sie in den Jahren zuvor deutlich niedriger gelegen hatte. Die deutliche Steigerung der Lebenserwartung lässt sich auf die verbesserte HIV/AIDS-Prävention und auf die intensive Versorgung Infizierter mit antiretroviralen Medikamenten zurückführen.[29] Eine südafrikanische Frau hat im Schnitt 2,3 Kinder (Schätzung 2016). 94,3 % der über 15-jährigen Südafrikaner können lesen und schreiben (Schätzung 2015).[28] In vielen Teilen Afrikas gilt Englisch als Amtssprache. Aufgrund der kolonialen Vergangenheit werden neben Englisch auch Französisch, Portugiesisch und Deutsch verstanden. Von den über 1 000 afrikanischen Sprachen werden etwa 50 von einer größeren Anzahl von Menschen gesprochen, wobei Suaheli die wichtigste Sprache der Einheimischen darstellt.Daneben haben sich aber auc Townships dienten vor und während der Apartheid in Südafrika als Wohngegenden in der Nähe von Großstädten oder Industrieansiedlungen für die schwarze, die farbige (Coloureds) oder die indischstämmige Bevölkerung. Sie können Ausmaße einer mittleren Stadt annehmen. Bekannte Beispiele sind Soweto (South Western Townships), heute ein Stadtteil von Johannesburg in der Provinz Gauteng im nordöstlichen Teil des Landes, oder Cato Manor am Rande der Großstadt Durban. Demnach soll in der nach 1994 einsetzende Post-Apartheidsphase nur eine relativ kleine Zahl von Personen größeren Nutzen gezogen haben. Dazu zählen Angestellte des öffentlichen Dienstes und Unternehmer. Der Gini-Koeffizient ist nach 1995 in Südafrika sogar angestiegen. Nach Auffassung des südafrikanischen Soziologen Lawrence Schlemmer hielt der sozioökonomische Verfall am unteren Ende der Einkommenskette seit 1994 lange an und konnte nur mit erheblichen Transferleistungen des Staates auf niedrigem Niveau gestoppt werden. Dagegen ist der oft in den Medien propagierte Aufstieg einer „schwarzen“ Mittelschicht in der Realität viel geringer als dargestellt und er wird längere Zeit als offiziell in Anspruch nehmen. Nach einer Studie des International Council for Human Rights Policies (ICHRP) aus dem Jahr 2001 sollen sich ökonomische Marginalisierung und rassistische Diskriminierung gegenseitig verstärken. In Südafrika etabliert sich eine stereotype Haltung, wonach die arme Bevölkerung weiterhin zu Niedriglöhnen arbeiten könne. Die herrschende Gruppe (nicht mehr nur weiß, sondern Vertreter aus allen Gruppen) entfernt sich zunehmend von der beherrschten Bevölkerung.[146] Länder mit der Amtssprache Portugiesisch). Die Übersetzung für'Amtssprache' im kostenlosen Deutsch-Portugiesisch-Wörterbuch und vielen anderen portugiesischen Übersetzungen. Die portugiesische Sprache ist nicht nur die offizielle Sprache in Portugal, sondern auch in Brasilien, Angola und seinen anderen Vertriebsgebieten

Sprachen haben in Südafrika mehr als in Europa politischen und geschichtlichen Beigeschmack. Nicht umsonst gibt es in Südafrika das wohl einzige Denkmal für eine Sprache. Obwohl Englisch Amtssprache ist, gibt es 13 weitere Sprachen in Südafrika (27 Sprachen und Dialekte in Namibia). am 17.12.201 Antigua und Barbuda | Australien | Bahamas | Bangladesch | Barbados | Belize | Botswana | Brunei | Dominica | Fidschi | Gambia | Ghana | Grenada | Guyana | Indien | Jamaika | Kamerun | Kanada | Kenia | Kiribati | Lesotho | Malawi | Malaysia | Malta | Mauritius | Mosambik | Namibia | Nauru | Neuseeland | Nigeria | Pakistan | Papua-Neuguinea | Ruanda | Salomonen | Sambia | Samoa | Seychellen | Sierra Leone | Singapur | Sri Lanka | St. Kitts und Nevis | St. Lucia | St. Vincent und die Grenadinen | Südafrika | Swasiland | Tansania | Tonga | Trinidad und Tobago | Tuvalu | Uganda | Vanuatu | Vereinigtes Königreich | Zypern Da Südafrika kaum über Erdöl verfügt, entstanden zur Zeit der Apartheid in Sasolburg und Secunda große Kohleverflüssigungsanlagen, mit denen Kraftstoffe und Grundstoffe für die chemische Industrie gewonnen werden.[87] Die Erneuerbaren Energien, speziell die Windenergie und Sonnenenergie, sollen stark ausgebaut werden und werden durch staatliche Ausschreibungen intensiv subventioniert.[88] Bis 2030 sollen die Leistung Erneuerbarer Energien auf rund 18 GW bzw. 42 % der Gesamtleistung steigen; hierfür wurden Fördermaßnahmen aufgelegt.[89] Die Erzeuger Erneuerbarer Energie haben sich zu einem Industrieverband, dem South African Renewable Energy Council, zusammengeschlossen.

Südafrika Wein Angebote - Alle Angebote mit einer Such

Nur in wenigen Fällen (Schweiz mit vier, Südafrika mit elf und Bolivien mit 36 Amtssprachen) sind alle Landessprachen auch Amtssprachen. In den meisten Staaten aber gilt, ungeachtet des Vorkommens weiterer einheimischer Sprachen, zumeist nur eine einzige Sprache auch als Amtssprache, was mit der Notwendigkeit der staatlichen Einheit und dem verwaltungsmäßigen Mehraufwand (Ausbildung aller. Englisch ist eine der elf offiziellen Amtssprachen in Südafrika. Ungefähr 10 Prozent der südafrikanischen Bevölkerung hat als Muttersprache Englisch. Südafrika war bis vor 100 Jahren eine englische Kolonie und auch im letzten Jahrhundert gab es einen regen Austausch zwischen England und Südafrika. Insbesondere um Kapstadt und Durban leben viele englische Muttersprachler. Viele. Die Lage Südafrikas auf der Südhalbkugel führt dazu, dass die Jahreszeiten denen auf der Nordhalbkugel entgegengesetzt sind. Im Winter, zwischen Juni und August, kann in den Drakensbergen, auf dem Highveld und in Johannesburg (1753 m) und Umgebung Schnee liegen, nachts gehen die Temperaturen stark zurück. Tagsüber steigen die Temperaturen auf etwa 23 °C, im Sommer auf 30 °C. Im Boland, der Region um Kapstadt (15 m), herrscht im Winter kühles Klima mit Nieselregen. Von November bis März ist es dort warm bis heiß und trocken. In den Küstengebieten KwaZulu-Natals, unter anderem in Durban (5 m) und entlang der Ostküste, ist die Luftfeuchtigkeit hoch, meist weht jedoch ein kühlender Wind vom Meer. Die Temperaturen liegen hier ganzjährig etwa zwischen 25 und 35 °C. Seit 1975 ist ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland in Kraft,[102] seit 2008 gibt es einen Text für ein neues Abkommen, das aber noch nicht in Kraft getreten ist.

Klima und VegetationBearbeiten Quelltext bearbeiten

In Südafrika gibt es elf Amtssprachen, auch dies ist dem bunten Völkergemisch geschuldet. Die wichtigste Umgangssprache im Land ist Englisch. Je nach Region ist eine andere Sprache vorherrschend, zum Beispiel Zulu (die Sprache der Zulu) an der Ostküste, Xhosa (Sprache der Xhosa) im Südosten oder Sesotho in der Mitte des Landes In Südafrika gibt es elf Amtssprachen und weitere Sprachen, die in bestimmten Provinzen gesprochen werden. Die englische Sprache ist jedoch die am meisten genutzte Sprache und sollte unbedingt beherrscht werden, wenn man nach Südafrika auswandern möchte. Für wen eignet sich Südafrika als Auswanderungsland? Wer sich in Südafrika um eine Arbeitsstelle bewerben möchte, muss sich zunächst. Discover South Africa through its flavours and traditions at a family-table event ... Lola’s: Das hippe Bistro auf der Long ... Vom hippen Chic zum maßgeschneiderten BistroSomit ist Südafrika nach Indien und Bolivien das Land mit den meisten offiziellen Sprachen der Welt.

Die Republik Südafrika (auch bekannt von den offiziellen Namen in ihrer jeweiligen Amtssprache) ist eine multiethnische Land, aber die Black ethnische Gruppe ist bei weitem der größte, mit 79,5% der Bevölkerung. Aber diese Kategorie ist weder sprachlich noch kulturell homogen, da sie sprechen eine Reihe von verschiedenen Bantu-Sprachen, von denen neun offiziellen Status haben 1) Allein in Südafrika gibt es elf Amtssprachen. 1) Die Landessprache ist oft zugleich die Amtssprache. 2) Die Amtssprachen und die Arbeitssprachen der Organe der Gemeinschaft sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch

Sprache Südafrika: Das Land am Kap verfügt über 11

Die Sprachen in Südafrika Multi-Linguale Sprachenpolitik. Südafrika ist stolz auf seine Sprachenvielfalt. Während zu Zeiten der Apartheid nur Englisch und Afrikaans die Amtssprachen in Südafrika waren, so verfolgt das Land seit dem Ende der Rassentrennung eine multi-linguale Sprachenpolitik. Mit Verabschiedung der demokratischen Verfassung im Jahre 1994 wurden darum auch 9 afrikanische. Südafrika hat elf Amtssprachen, darunter auch Englisch. In jeder Ecke wird eine andere dieser Sprachen gesprochen, aber alle Südafrikaner können in der Regel Englisch. In Kapstadt und Umgebung, sowie auch im Krankenhaus wird neben Englisch vor allem Afrikaans gesprochen. Im Krankenhaus sind auch alle Hinweisschilder sowohl auf Englisch als auch auf Afrikaans

Die 11 offiziellen Landesprachen Südafrikas

  1. Nachdem sie 1770 ostwärts die Siedlungsgrenze der Bantu erreicht hatten, führten sie eine Reihe von Kriegen – die Grenzkriege – gegen das Volk der Xhosa. Die Kapholländer holten zahlreiche Sklaven aus Indonesien, Madagaskar und Indien ins Land. Anfang des Jahres 1743 war die Zahl der Sklaven in der Provinz deutlich höher als die der europäischen Siedler. Die Nachfahren dieser Sklaven, die oft europäische Siedler heirateten, wurden später zusammen mit den San in die Bevölkerungsklasse der „Farbigen“ oder auch „Kap-Malaien“ eingestuft und stellen heute mit etwa 50 % die Mehrheit der Bevölkerung in der Provinz Westkap.
  2. Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um Ihr Erlebnis zu verbessern.
  3. derheit sind in vielen Belangen ähnlich wie in Westeuropa, Nordamerika oder Ozeanien. Historische Feindseligkeiten zwischen Afrikanern und britischstämmigen Weißen wurden mittlerweile ausgeräumt und machten den Weg frei für ein friedliches Miteinander der beiden Volksgruppen.
  4. Mandelas Nachfolger wurde 1999 Thabo Mbeki. Trotz des ursprünglich linksgerichteten politischen Konzepts verfolgten die ANC-Regierungen stets auch Aspekte einer liberalen Wirtschaftspolitik, was maßgeblich zu einem starken Wirtschaftswachstum, aber auch zu neuen Disparitäten im Sozialgefüge des Landes beigetragen hat. In der Folge bildete sich eine kleine schwarze, wohlhabende Mittelschicht heraus. Dennoch konnte sich die Lage von Millionen nicht-weißer Südafrikaner gegenüber der vergangenen Periode der Apartheid nicht oder nur geringfügig verbessern.

Hier finden Sie eine Liste der am häufigsten gesprochenen Sprachen. Klicken Sie auf die Sprache und Sie erhalten weitere Informationen. Die 23 Amtssprachen der EU sind mit gekennzeichnet Trotz der Diskriminierung während der Zeit der Apartheid fühlen sich die Coloureds heute näher mit der weißen Kultur als mit der schwarzen südafrikanischen Kultur verbunden. Das ist besonders bei denjenigen zu beobachten, die Afrikaans als Muttersprache sprechen und die gleichen oder ähnliche Religionen wie die Weißen haben. Nur eine kleine Minderheit der Coloureds, die als Kap-Malaien bekannt sind, sind Muslime. Die englische Sprache (kurz Englisch [ˈɛŋlɪʃ], eigene Kurzschreibweise English [ˈɪŋɡlɪʃ]) ist eine ursprünglich auf der Britischen Insel beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört. Der Name der Sprache leitet sich von der historischen Region und dem Volk der Angeln ab. Die englische Sprache hat im Vergleich zu ihren nächsten Verwandten aus dem. Da das öffentliche Transportsystem in vielen Regionen weniger gut ausgebaut ist, sind dort Pendler auf Sammeltaxis, Busse oder den Individualverkehr angewiesen. Das erhöht das Verkehrsaufkommen auf den Straßen erheblich und führt während der Hauptverkehrszeiten zu überfüllten Autobahnen und Staus in den Ballungsräumen. Obwohl Irisch (Gälisch) neben Englisch in Irland offizielle Amtssprache ist und sogar zu den 24 europäischen Amtssprachen gehört, findet sie sich auf der UNESCO Liste wieder. Es wird geschätzt, dass nur noch etwa 44.000 Menschen Irisch als Alltagssprache benutzen. Unter den romanischen Sprachen werden unter anderem Korsisch (potenziell gefährdet), Sardisch (gefährdet) und Sizilianisch.

Flora und FaunaBearbeiten Quelltext bearbeiten

Steckbrief Südafrika. Wissenswertes, Zahlen, Fakten & mehr über Südafrika in kurzer Übersicht als Vorbereitung auf unser Projekt Weltreise 24 Englisch (8,2 %)Das in Südafrika gesprochene Englisch ist relativ klar und wird von Europäern meist ohne große Probleme verstanden. Jedoch wurde es deutlich von Afrikaans und anderen afrikanischen Sprachen beeinflusst, sodass sich einige Eigenheiten gebildet haben. Eine Ampel, zum Beispiel, wird hier nicht "traffic lights", sondern "robot" genannt. Und „now now“ heißt nicht „jetzt sofort“, sondern umfasst eine Zeitspanne von 24 Stunden. Hier findest du ein paar typisch, südafrikanische Redensarten:

DemografieBearbeiten Quelltext bearbeiten

Während der Globalisierung fand Deutsch nicht die Verbreitung und Bedeutung wie die englische und spanische Sprache, die heute noch offizielle Amtssprachen in vielen früheren Kolonien sind. Ein wesentlicher Punkt ist aber auch, dass Deutschland und damit auch seine Sprache nach dem Zweiten Weltkrieg erheblich an Bedeutung verlor. Jahrelang wurde Deutsch in vielen Ländern gemieden und. Die sogenannten Coloureds (Farbige) sind Einwohner unterschiedlicher ethnischer Abstammung, meist Nachkommen der frühen europäischen Einwanderer, deren Sklaven und der ursprünglich in der Kapregion lebenden Ethnien, zu einem kleineren Teil von eingewanderten Asiaten. Der Begriff Coloured ist ein Hinweis auf die Bedeutung, die Kolonialismus und später die Apartheid der Hautfarbe zugewiesen haben. Der Begriff wird auch nach dem Ende der Apartheid weiter genutzt und hat heute den Charakter einer neutralen Selbstbezeichnung. Etwa 8,9 % der Bevölkerung sind zu den Coloureds zu zählen.[20] Viele nicht-weiße südafrikanische Künstler im Exil orientierten sich ebenfalls am Expressionismus oder vertraten einen sozialen Realismus, so Gerard Sekoto oder Gavin Jantjes, der in der Bundesrepublik Deutschland studierte. David Koloane schuf die erste schwarze Kunstgalerie in Johannesburg. Der weiße Apartheid-Gegner, Lyriker und Autor Breyten Breytenbach schuf im Exil surrealistische Bilder. Die englische Sprache (engl.English) bildet zusammen mit dem Deutschen, dem Niederländischen, dem Afrikaans und den friesischen Sprachen den westlichen Zweig der germanischen Sprachen. Englisch ist eine Weltsprache, die weiter verbreitet ist als jede andere (die meistgesprochene Muttersprache ist dagegen hochchinesisch).Das Englische wird in den Schulen vieler Länder als erste. Die Zahl der Menschen, die mindestens zwei Sprachen sprechen, hat sich durch die Globalisierung deutlich erhöht. Parallel zur Sprache für den Alltag wird immer häufiger Englisch als Weltsprache für Handel, Politik, Kultur und Fernverkehr genutzt. In 57 Staaten ist Englisch Amts- und/oder Landessprache und in mindestens 25 weiteren Staaten Bildungs-, Geschäfts- und/oder Verkehrssprache

Südafrika - Wikipedi

  1. Die Universitäten des Landes sind von unterschiedlicher Qualität, wobei mehrere zu den besten Universitäten Afrikas zählen.[154][155] Laut den World University Rankings 2010 der Times Higher Education ist die Universität Kapstadt mit Platz 107 die beste Universität Afrikas.[156] Die Technische Universität Tshwane in Pretoria ist mit 60.000 Studierenden die größte Universität im südlichen Afrika (abgesehen von der schnell wachsenden (Fern-)Universität von Südafrika mit über 300.000 Studierenden). Das Hochschulsystem des Landes wird insgesamt gesehen bei weitem nicht der Nachfrage nach Studienplätzen gerecht.[157] Für ein Studium müssen Studiengebühren entrichtet werden.
  2. Sprachen- Amtssprachen Auf folgenden Seiten werden wir Ihnen das Reiseland Suedafrika und das südliche Afrika näher erklären und Ihnen viele Reiseinformationen von Kapstadt.. Amtssprache. Länder wo Englisch ist gesprochen Süd-Afrika Die Amtssprache in Ghana ist englisch, ein Erbe der britischen Kolonialmacht
  3. Die wichtigen Wirtschaftskennzahlen Bruttoinlandsprodukt, Inflation, Haushaltssaldo und Außenhandel entwickelten sich folgendermaßen:
  4. Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Afrika. Er ist der am weitesten entwickelte Wirtschaftsraum des afrikanischen Kontinents. Im Süden und Südosten grenzt Südafrika an den Indischen Ozean und im Westen an den Atlantischen Ozean. Im Norden liegen die Nachbarstaaten Namibia, Botswana und Simbabwe, nordöstlich Mosambik und im Osten Swasiland. Das Königreich Lesotho wird als Enklave vollständig von Südafrika umschlossen.

ReligionenBearbeiten Quelltext bearbeiten

Die Amtssprache ist die Sprache eines Landes oder Staates und gilt verbindlich für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern. In der Amtssprache werden Verwaltungsakte und Normen verfasst, Auskünfte an Bürger erteilt, Verhandlungen geführt und protokolliert. In ihr müssen auch Schriftsätze vor Gericht und Anträge eingereicht werde Lasst uns ganz von vorne anfangen: Südafrika hat elf Amtssprachen! Ja, das sind wirklich einige. Die drei Sprachen, die von den meisten Menschen gesprochen werden, sind Zulu, Xhosa und Afrikaans. Und die vierte? Englisch. Wie du dir bestimmt denken kannst, hat es starke Einflüsse aus dem Afrikaans und ist mit Bantu-Sprichwörtern gespickt. Lasst uns einen Blick auf ein paar geläufige. Bis zur Unabhängigkeit des Landes von Südafrika 1990 waren diese Sprachen die offiziellen Amtssprachen. Es wurde aber Englisch als alleinige Amtssprache eingeführt um final mit der Apartheid und Fremdherrschaft abzuschließen und vor allem um keine der bestehenden Bevölkerungsgruppen zu bevorteilen. Afrikaans wird vom Großteil der Bevölkerung gesprochen. Weitere Informationen über.

Liste der Amtssprachen - Wikipedi

Sprachen in Südafrika - suedafrika

Im sehr heißen und trockenen Namaqualand nahe der Westküste gibt es verschiedene Arten von wasserspeichernden Sukkulenten wie Aloe und Euphorbia. Die vorherrschende Vegetation im Landesinneren ist das Grasland, das besonders auf dem Highveld zu finden ist. Hier dominieren verschiedene Gräser, niedrige Sträucher und Akazien. Die Vegetation wird in Richtung Nordwesten spärlicher, was an den geringen Niederschlagsmengen liegt. Die Gras- und Dornsavanne östlich der Kalahari-Wüste wandelt sich im Verlauf nach Nordosten hin zu einer Feuchtsavanne mit dichterem Bewuchs. In der Gegend um das nördliche Ende des Kruger-Nationalparks gibt es besonders viele Affenbrotbäume. Was sind eigentlich... südafrikanische Sprachen?Die 11 offiziellen Sprachen sind so vielfältig wie die Menschen Südafrikas.Südafrika ist seit 1961 offiziell Republik. Die ersten demokratischen Wahlen fanden aber erst nach dem Ende der Apartheid im April 1994 statt. Bis Anfang der 1990er-Jahre wurde das Leben in Südafrika durch die international geächtete Apartheid-Politik (Afrikaans Trennung; Politik der getrennten Entwicklung weißer, schwarzer und farbiger Bevölkerungsgruppen) bestimmt. Die sogenannte Wahrheits- und Versöhnungskommission (englisch Truth and Reconciliation Commission) unter Vorsitz des Friedensnobelpreisträgers Bischof Desmond Tutu versuchte zwischen 1996 und 1998, politisch motivierte Verbrechen, die während der Zeit der Apartheid begangen wurden, zu untersuchen und aufzuarbeiten. Die offiziellen Verlautbarungen der Regierung werden über die Government Gazette veröffentlicht. Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt. In der Amtssprache werden Verwaltungsakte und Normen verfasst, Auskünfte an Bürger erteilt, Verhandlungen geführt und protokolliert. In ihr müssen auch Schriftsätze vor Gericht und Anträge. Englische Sprache, die Sprache, die den Menschen in Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika und zahlreichen anderen Ländern als Hauptkommunikationsmittel dient. In vielen Ländern des Commonwealth ist Englisch Amtssprache und wird dort von fast allen Menschen verstanden und benutzt. Englisch wird in mehr Teilen der Welt gesprochen als jede andere.

Im Februar 2018 beschloss die Nationalversammlung, eine Kommission einzusetzen, die die zur entschädigungslosen Landenteignung notwendige Verfassungsänderung vorbereiten soll.[110] Sowohl als ANC-Präsident als auch als Staatspräsident sprach sich Ramaphosa nach vorherigen Konsultationen mit traditionellen Führern verschiedener Gruppen für die Notwendigkeit einer Landreform aus, die nach der ihr zugrunde liegenden Sichtweise ein Ausgleich für Enteignungen (beispielsweise auf Grundlage des Natives Land Act und des Group Areas Act[111]) während der Kolonial- und Apartheidperiode seien und die Nahrungsgüterproduktion für den inländischen Bedarf steigern soll. Er sieht darin die Chance junger Menschen, im Agrarsektor eine berufliche Zukunft zu finden, und verteidigt die Landreform als notwendige „landwirtschaftliche Revolution“.[112] Widerstand gegen dieses Vorhaben kam neben anderen Stimmen aus der größten Oppositionsfraktion in der Nationalversammlung, vom DA-Vorsitzenden Mmusi Maimane, der Ramaphosa zum Schutz der gegenwärtigen Eigentumsrechte aufforderte.[113] Kritische Stimmen aus Südafrika sahen in Ramaphosas Vorstoß jedoch den programmatischen Auftakt für die Parlamentswahl im Jahre 2019, wo der ANC seine Regierungsposition verteidigen wollte.[114] In der Kriminologie werden Mordraten als Index für Vergleiche des Kriminalitätslevels über lange Zeiträume verwendet. Dies ist insbesondere für Gewaltkriminalität und Diebstahl zuverlässig.[131][130] Das Diagramm zeigt einen Anstieg der Rate der Tötungsdelikte in Südafrika von unter 10 pro 100.000 Einwohner bis in die 1930er Jahre auf 30 bis 1965, wo sie bis 1980 bleiben. Danach stiegen die Raten in nur 13 Jahren auf ca. 80 im Jahr 1993. Bis 2011 fiel sie wieder auf 30. (In westeuropäischen Ländern liegt dieser Wert bei ca. 1.) Der zeitliche Verlauf mit einem Anstieg von den 1960er bis in die frühen 1990er Jahre, gefolgt von ausgedehnten Kriminalitätsrückgang ähnelt dem Muster in westlichen Ländern, allerdings auf sehr viel höherem Level. Die im Diagramm dargestellten Werte im 20. Jahrhundert sind wegen fehlender Daten und juristischer Uneinheitlichkeiten vermutlich wesentlich zu niedrig angesetzt. Allerdings lag die Rate in Südafrika mindestens seit den 1920er Jahren über dem Welt-Durchschnitt. Zumindest Teile des Anstiegs werden der Apartheitspolitik zugeschrieben, die Menschen gewaltsam aus kommunalen und sozialen Beziehungen riss, sowie politische Konflikte auslöste. Damit wurden Faktoren verändert, die einen Einfluss auf das Kriminalitätsniveau haben.[130] Für die Entwicklung und Unterhaltung des öffentlichen Dienstes ist ein eigenes Ministerium zuständig, das auf der Grundlage des Public Service Act von 1994 (Proclamation 103 vom 3. Juni 1994 in der Government Gazette Nr. 15791) und seinem Änderungsgesetz (Act No. 30 / 2007) sowie weiterer Rechtsvorschriften arbeitet.[63] Für leitende Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Südafrika betreibt dieses Ministerium eine spezifische Bildungsinstitution. Das ist die Public Administration Leadership and Management Academy (PALAMA), zu deren Aufgaben die Fortbildung von Behördenleitern und den leitenden Bediensteten der mittleren Ebenen gehört.[64] Das Ministerium befasst sich zudem auf seinem Fachgebiet mit Entwicklungsaufgaben in einigen afrikanischen Staaten. Dazu gehören die Demokratische Republik Kongo, Burundi, Ruanda, und Südsudan. Zur Förderung des Prinzips von good governance ist Südafrika hierbei am Programmsektor African Peer Review Mechanism (APRM) beteiligt.[65] In den 1970er Jahren gab es eine lebhafte Rockszene in Kapstadt. Verschiedene Spielarten des Rock wie Disco, Punk, Gothic Rock (No Friends of Harry) und Alternative Metal waren zeitweise ebenfalls vertreten. Die Sängerin Nianell singt Popmusik mit Folkeinflüssen auf Englisch oder Afrikaans. Auch Singer-Songwriter wie Zahara und Jennifer Ferguson treten in Südafrika auf. Am 25. September 2008 trat Präsident Mbeki zurück, nachdem spekuliert worden war, er habe auf das Gerichtsverfahren seines Parteirivalen Jacob Zuma Einfluss genommen. Kgalema Motlanthe wurde als Interimspräsident eingesetzt. Die Wahlen im Frühjahr 2009 konnte abermals der ANC für sich entscheiden. Jacob Zuma wurde anschließend zum Präsidenten gewählt. Am 7. Mai 2014 wurde erneut gewählt. Der ANC konnte abermals eine absolute Mehrheit mit rund 62 % der Stimmen erreichen, büßte jedoch einige Prozentpunkte ein. Zuma wurde damit in seinem Amt bestätigt. Die Democratic Alliance wurde mit rund 22 % zweitstärkste Partei, vor der neugegründeten Partei Economic Freedom Fighters.

Viele weiße Südafrikaner sprechen außerdem andere europäische Sprachen, wie Portugiesisch, Deutsch oder Griechisch. Weiterhin werden Sprachen wie Gujarati oder Tamil von Einwohnern südasiatischer Herkunft, schwerpunktmäßig von indischstämmigen Südafrikanern gesprochen. [1] Sprache. Unterbegriffe: [1] Verwaltungssprache. Beispiele: [1] Die Amtssprache ist Deutsch. [1] Allein in Südafrika gibt es elf Amtssprachen. [1] Die Landessprache ist oft zugleich die Amtssprache. [1] Die Militärverordnung Nr. 3 von 1945 erklärte Englisch zur Amtssprache auch in Deutschland In Südafrika ist Englisch die allgegenwärtige Amtssprache, auch wenn es daneben zehn weitere Amtssprachen gibt. Im Durbanville Children's Home sprechen die meisten Kinder muttersprachlich Afrikaans. Obwohl sie meist auch Englisch sehr gut verstehen und gut sprechen, ist es natürlich hilfreich, aber nicht zwingend notwendig, einige Sätze auf Afrikaans schon vorher zu kennen. Die Kinder im.

Die Bevölkerung und Sprachen in Südafrikas

  1. Die Gruppe Ladysmith Black Mambazo singt A-cappella-Musik und wurde neben weiteren Gruppen wie Stimela durch die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Musiker Paul Simon 1986 weltweit bekannt. Zahlreiche weitere Bands und Solisten wurden im südlichen Afrika erfolgreich, etwa der Reggae-Musiker Lucky Dube und der schottischstämmige Johnny Clegg, der in den 1980er Jahren mit seinen Bands, die zur Hälfte aus Zulu bestanden, bei Schwarzen und Weißen populär war.[167]
  2. Südafrika hat eine große Differenzierung an klimatisch-orographischen Großeinheiten und Vegetationszonen. Sie reichen von extremer Wüste in der Kalahari an der Grenze zu Namibia bis zu subtropischen Wäldern im Südosten und an der Grenze zu Mosambik. An der westlichen Küstenzone herrscht ein arides bis stark maritim geprägtes Klima vor. An der Südküste ist das Klima semiarid bis semihumid, was auf das Aufeinandertreffen des kalten Benguelastroms und des warmen Agulhasstroms am Kap der Guten Hoffnung zurückzuführen ist. Das Klima im Landesinneren ist voll- bis semiarid mit ausgeprägten Merkmalen von Steppenzonen, während die Ostküste durch ein semihumides und ausgesprochen maritimes Klima gekennzeichnet ist. Die Region um Kapstadt weist ein mediterranes Klima auf. Schnee im Winter gibt es nur in den höheren Gebirgen.[8]
  3. Das Land ist weiterhin durch ein hohes Maß an Armut und Ungleichheit gekennzeichnet. Der Gini-Koeffizient stieg auch während des Investitionsbooms vor der Finanzkrise 2008 weiter an. Während er im Jahr 2000 bei 57,8 lag, betrug er 2011 65.[147] Damit gehört Südafrika weltweit zu den Staaten mit extrem ungleicher Einkommensverteilung, was zunehmend öffentlich diskutiert wird.[148]

Das südafrikanische Schienennetz wird vor allem von Transnet Freight Rail betrieben. Es hat eine Länge von rund 24.000 Kilometern, auf denen überwiegend Güterzüge verkehren. Für die Abwicklung des darauf ebenfalls verlaufenden Personenverkehrs ist hauptsächlich die Passenger Rail Agency of South Africa (PRASA) zuständig. Name: Südafrika Hauptstadt: Pretoria Staatsform: Parlamentarische Republik Präsident: Jacob Zuma Unabhängigkeit: 31. Mai 1910 Amtssprachen: Afrikaans, Englisch. 2018 lag die Säuglingssterblichkeit in Südafrika geschätzt bei 33,8 pro 1000 Geburten, womit sie gegenüber der Zahl von 64,8 des Jahres 2008 fast halbiert wurde .[120] 2013 betrugen die Gesundheitsausgaben 8,9 % des BIP.[121]

Video: Südafrika Geschichte, Bevölkerung und Sprache

Für viele Südafrikaner ist das Fahrrad ein gebräuchliches Verkehrsmittel. Besonders in ländlichen Gegenden sind Fahrräder für die ärmere Bevölkerung oft das einzige erschwingliche private Transportmittel. Angesichts der bisweilen großen Entfernungen, der Topografie und der klimatischen Verhältnisse sind Fahrradfahrer im Straßenbild dennoch insgesamt recht selten anzutreffen. Ferner ist es gefährlich, in Südafrika auf städtischen Straßen mit dem Fahrrad zu fahren, die Zahl der tödlichen Unfälle von Fahrradfahrern steigt deutlich.[106] Man könnte annehmen, die elf offiziellen Amtssprachen in Südafrika wären schon genug, um allgemeine Verwirrung zu stiften. Doch die wahre Herausforderung ist eine ganz andere Sprache: der Slang Am Westkap weht eine ständige, frische Brise. Die Sommer sind warm und selbst die Winter mild. Die Südküste ist durch ein gemäßigtes Klima charakterisiert. Es überwiegt eine Trockenvegetation mit ausgedehnten Savannengebieten, die im Westen in die Kalahariwüste und das Namaqualand sowie im Südwesten in die Karoo übergehen. Geschlossene Waldbestände finden sich nur im regenstarken Osten und Südosten. Es sind nur kleinere zusammenhängende Flächen vorhanden, die sich entlang der Großen Randstufen erstrecken, beispielsweise in den Amathole-Bergen und den Drakensbergen Natals sowie im Küstenbereich des Ostkaps in der Umgebung von Knysna. Die Sommerregen können in sich katastrophal auswirkenden Mengen niedergehen, wobei es zu erheblichen Bodenerosionen kommt.[11] Südafrika: Minderheit der Afrikaans-Sprecher ist weiß Sprachmonument für AfrikaansWie die südafrikanische Times berichtet, sind von den etwa 6,9 Millionen Sprecherinnen und Sprecher, welche Afrikaans als Muttersprache bezeichnen, weiß. Das bedeutet, c... Weiterlesen... 12.12. Afrikanische Sprachen von Muttersprachlern lernen Afrikanische Sprachen via Skype lernen Bei der Planung eines. Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen Ägypten (auch in Asien) | Algerien | Angola | Äquatorialguinea | Äthiopien | Benin | Botswana | Burkina Faso | Burundi | Dschibuti | Elfenbeinküste | Eritrea | Gabun | Gambia | Ghana | Guinea | Guinea-Bissau | Kamerun | Kap Verde | Kenia | Komoren | Demokratische Republik Kongo | Republik Kongo | Lesotho | Liberia | Libyen | Madagaskar | Malawi | Mali | Marokko | Mauretanien | Mauritius | Mosambik | Namibia | Niger | Nigeria | Ruanda | Sambia | São Tomé und Príncipe | Senegal | Seychellen | Sierra Leone | Simbabwe | Somalia | Südafrika | Sudan | Südsudan | Swasiland | Tansania | Togo | Tschad | Tunesien | Uganda | Zentralafrikanische Republik

Über die Sprache Afrikaans - Ursprung und Gegenwar

Auf dem Grand-Prix-Rundkurs von Kyalami wurde bis 1993 der Große Preis von Südafrika der Formel 1 ausgefahren. Die Verfassung besteht aus einer Präambel, 14 Kapiteln und sieben Anhängen, in denen ein bestimmter Teilbereich, wie beispielsweise Menschenrechte oder die Gewaltenteilung, festgeschrieben sind. Die Bill of Rights der neuen Verfassung garantiert den Bürgern umfangreiche Rechte, wie Gleichheit vor dem Gericht und den Schutz vor Diskriminierung. Als weitere Menschenrechte sind darin das Recht auf Leben, der Schutz vor Sklaverei und Zwangsarbeit, der Schutz der Privatsphäre und des persönlichen Eigentums sowie das Recht auf Freiheit und Unversehrtheit festgeschrieben. Weitere wichtige Punkte sind die Rede-, Religions-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit. Die Rechte von Gefangenen und Untersuchungshäftlingen sind ebenfalls aufgeführt. Außerdem sieht die Verfassung eine unabhängige und unparteiische Justiz vor.

Elektrozäune unterm Regenbogen | Ein Jahr Südafrika mit

Englisch, Französisch und Portugiesisch wurden zu Sprachen der Bildung und zu Amtssprachen - und sind es bis heute. In vielen Ländern Afrikas spricht die Elite auch Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit die Sprache der ehemaligen Kolonialmacht. In fast allen Ländern ist sie - oft die einzige - Amtssprache sowie Unterrichtssprache. In Kamerun, das teilweise unter britischer und teilweise. Südafrika ist ein kulturell diverses Land, in dem Menschen mehrerer Ethnien leben und das aufgrund dieser Vielfalt oft als „Regenbogennation“ bezeichnet wird. Da die verschiedenen Bevölkerungsgruppen nicht immer konfliktfrei nebeneinander lebten, belasteten vielschichtige Probleme und Unruhen das Verhältnis zwischen der nichteuropäischen Mehrheitsbevölkerung und den europäischstämmigen (weißen) Einwanderern sowie ihren im Lande geborenen Nachfahren mit gravierenden Auswirkungen auf die Geschichte und Politik des Landes. Die Khoisan-Bevölkerung, die in Überresten vereinzelt noch als Wildbeuter lebt, ist heute marginalisiert.

Im Jahre 2015 ereigneten sich erneut fremdenfeindliche Angriffe auf afrikanische Arbeitsmigranten, deren Zentrum die Industrieregion Durban war. Es kam im Verlaufe dieser Unruhen zu Todesopfern, Plünderungen und Vertreibung von mehreren tausend Menschen. Im Februar 2018 trat Präsident Zuma auf Druck seiner eigenen Partei zurück und wurde durch Cyril Ramaphosa (ebenfalls ANC) ersetzt, der die Wahlen 2019 gewann. Der Bergbau wird von wenigen Konzernen beherrscht, die zu den größten weltweit gehören, etwa Anglo American, Glencore,[82] ARMgold, Anglogold Ashanti und Implats. Der Konzern Lonmin, der die Platinförderung beherrscht, und der Diamantenproduzent De Beers gehören ganz oder teilweise zu Anglo American. Nach der neuen Verfassung sollte keiner Sprache und damit Bevölkerungsgruppe eine vorrangige Stellung zugesprochen werden (im alten Südafrika gab es nur zwei Amtssprachen: Afrikaans und Englisch). In den Schulen muss jeder Schüler mindestens zwei Sprachen lernen, seine Muttersprache und eine weitere, frei wählbare. Englisch ist nur für gut 8% die Muttersprache, doch verstehen es. Bei den dritten freien Wahlen 2004 erstarkte der ANC von 66,4 auf 69,7 % der Wählerstimmen. Präsident Mbeki wurde vom Parlament im Amt bestätigt. Darauf solltest du achten, wenn du nach Südafrika möchtest. Die Arbeitssprache in den Projekten ist nicht immer Englisch, sondern häufig eine der anderen zehn Amtssprachen Südafrikas. Deshalb ist die Bereitschaft sehr wichtig, ggf. auch eine weitere Sprache zu lernen. Eine hohe Flexibilität sowie große Eigenständigkeit sind gefragt

Südamerika - Länder, Sprachen, Einwohner, Hauptstädte im

Kostenloser Versand verfügbar. Kauf auf eBay. eBay-Garantie Südafrika hat offiziell 9 Amtssprachen, aber in der Praxis wird Englisch zur einzigen Sprache. Das fadenscheinige Argument der Regierung und ihrer Instanzen ist immer, das Afrikaans zu Separierung fuhrt, und das Englisch alle Rassen und Völker vereinigt. Deswegen muss alles Afrikaans in der Öffentlichkeit vernichtet werden

Nach dem Ende der offiziellen Rassentrennung wurden neben Afrikaans und Englisch weitere Sprachen als Amtssprachen anerkannt: Ndebele, Nord-Sotho, Sotho, Swazi, Tsonga, Tswana, Venda, Xhosa und Zulu. In einem Land mit einer solchen Sprachvielfalt wie Südafrika sprechen die meisten Bürger mehr als nur eine Sprache Die Bevölkerung wuchs seit 1996 von 40,6 Millionen Einwohnern auf 51,7 Millionen (2011) und schließlich auf 57,7 Millionen (2018).[2] Bei einem Affiliate-Link handelt es sich um einen Link, für den der Seitenbetreiber nach einem getätigten Kauf eine Provision bekommt. Mit Hilfe dieser Provisionen kann die Seite Afrikaans-Lernen.de für Besucher kostenlos angeboten werden. Englisch für Südafrika, auch als südafrikanisches Englisch bezeichnet, ist eine von elf Amtssprachen in Südafrika und wird dort von knapp 4 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und von vielen weiteren Einwohnern als Zweitsprache. Englisch hat in Südafrika auch die Rolle einer Lingua Franca, also einer Verkehrssprache, die den Einwohnern unterschiedlicher Sprachen ermöglicht.

Die meisten Flüsse Südafrikas entspringen in den Drakensbergen und fließen nach Osten in Richtung Indischer Ozean. Der mit 1860 km längste Fluss, der Oranje, entspringt ebenfalls in den Drakensbergen, fließt jedoch nach Westen und mündet in den Atlantischen Ozean. Die Augrabiesfälle am Oranje nahe Upington haben eine Breite von rund 150 m und sind etwa 56 m hoch. Weitere wichtige Flüsse sind der Limpopo, der als Grenzfluss zu Botswana, Simbabwe und Mosambik in Nordostrichtung nach rund 1600 km in den Indischen Ozean mündet, und der Vaal (1251 km), ein Nebenfluss des Oranje. Die Wasserstände dieser Flüsse schwanken sehr stark. A Amtssproch isch a Sproch, wo mr hauptsächlich braucht bei de Behörda, bei dr Polizei, em Krankahaus ond so weitr.. A Amtssproch isch a Sproch wo manchmol (odr oft) net dort gschprocha wird wo mr se hot. Zom Beischpiel isch en Algerie d Amtsschproch Franzesisch.Die verbreitetschte Amtssprocha sen wohl Englisch, Spanisch on Franzesisch

Bei Afrikaans handelt es sich um eine der elf Amtssprachen, die in Südafrika gesprochen werden. Außerdem wird es in Botswana sowie in Namibia gesprochen, wo es eine anerkannte Minderheitensprache darstellt. Die Wurzeln dieser Sprache liegen innerhalb des westgermanischen Zweigs der indogermanischen Sprachen, da es sich bei Afrikaans um eine Weiterentwicklung des Neuniederländischen handelt. Übersicht über Länder, Sprachen, Einwohner und Hauptstädte in Südamerika im Englische Zu den bekannten südafrikanischen Schriftstellern gehören außerdem Nadine Gordimer, geboren 1923, die als erste Südafrikanerin und siebte Frau insgesamt im Jahr 1991 den Nobelpreis für Literatur erhielt,[169] und Athol Fugard, dessen Bühnenstücke regelmäßig in den Theatern Südafrikas, Londons and New Yorks Premiere feierten.

Kapstadt Tour - Die Sprachen in Südafrika

Die Republik Südafrika ist seit der Verabschiedung der neuen Verfassung im Jahre 1996 das afrikanische Land mit den meisten offiziellen Amtssprachen. Neben Afrikaans und Englisch, die am weitesten verbreitet sind, gelten isiZulu, Siswati, isiNdebele, Sesotho, Nord-Sotho, Xitsonga, Setswana, Tshivenda und isiXhosa als Amtssprachen. Englisch dient jedoch - vor allem wegen des aufgrund der. Die unterhalb der Regierung folgende Ebene bilden die neun Provinzen (Section 103 der südafrikanischen Verfassung) mit jeweils einem Premierminister (Section 127 der südafrikanischen Verfassung), der den Executive Council (Kabinett, Section 132 der südafrikanischen Verfassung) leitet. Die öffentliche Kontrolle wird durch ein frei gewähltes Abgeordnetengremium, der provincial legislature (Section 104 der südafrikanischen Verfassung), ausgeübt. Die Vertretung der Provinzen auf der nationalen Ebene wird vom National Council of Provinces wahrgenommen, der in Verbindung mit der National Assembly das Zweikammersystem Südafrikas repräsentiert. Ineffizienz und Korruption bei Polizei und Justiz sind in manchen Regionen ebenfalls ein großes Problem. Viele Straftäter werden trotz Anzeige nicht zur Rechenschaft gezogen, häufig werden Gerichtsverfahren – vor allem bei Vergewaltigungsfällen – aus Mangel an Beweisen eingestellt.[133]

Diese Sklaven sprachen Malaiisch oder eine Art des Kreolportugiesischen. Beide Sprachen fanden ebenfalls Eingang in den Wortschatz des entstehenden Afrikaans. 1806 eroberten die Briten Südafrika und errichten eine Kolonie der britischen Krone, in deren Folge beeinflusste auch das Englische, das in Südafrika bereits weit verbreitete Afrikaans Im Logistics Performance Index, der von der Weltbank erstellt wird und die Qualität der Infrastruktur misst, belegte Südafrika 2018 den 33. Platz unter 160 Ländern. Das Land verfügt damit über die beste Infrastruktur des afrikanischen Kontinents.[103] Das Verfassungsgericht mit Sitz in Johannesburg ist die höchste Instanz in Verfassungsfragen, während der Supreme Court of Appeal of South Africa in Bloemfontein das höchste ordentliche Gericht ist. Die meisten Verhandlungen werden auf lokaler Ebene in den örtlichen Gerichten abgehalten. Die Verfassung garantiert jedem Staatsbürger das Recht auf eine faire, öffentliche Verhandlung, einen angemessenen Zeitraum für die Urteilsfindung und das Recht auf Berufung.

Sprache - Studieren in Südafrika

Die Amtssprachen aller Länder der Welt im globalem Überblic

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war Südafrika wiederum eines der Gründungsmitglieder der Vereinten Nationen und der damalige Premierminister Jan Christiaan Smuts war sehr stark an der Ausarbeitung der Charta der Vereinten Nationen beteiligt. 1950 bis 1953 nahm die südafrikanische Armee als Teil der UNO-Truppen am Koreakrieg teil. Als Folge der seit 1948 verschärften Apartheid-Politik geriet das Land jedoch in eine jahrzehntelange außenpolitische Isolation. Dem Austritt aus dem Commonwealth of Nations im Jahr 1961 nach einer Volksabstimmung von 1960 folgten das UN-Waffenembargo 1977 sowie mehrere UN-Resolutionen und Sanktionen. Die Wirtschaft brach spürbar ein, Investoren zogen sich aus dem Land zurück, verweigerten Investitionen oder unterbanden den Handel mit südafrikanischen Unternehmen. Sportler und Sportmannschaften wurden von internationalen Veranstaltungen ausgeschlossen und der Tourismus boykottiert. Eine extrem verschärfte innenpolitische Krise flankierte die internationale Isolation des Landes. Der damalige Premierminister Pieter Willem Botha sprach angesichts dieser Lage von einem total onslaught (deutsch: Totalangriff) und setzte ihr ab 1978 sein als Bothanomics bezeichnetes Regierungsprogramm entgegen. In Johannesburg nimmt das City Deep Container Terminal einen bedeutenden Anteil Containerfracht aus der industriellen Ballungsregion von Gauteng auf, die auf dem Schienenweg überwiegend die Seehäfen erreicht. Hier werden 30 Prozent des Exportaufkommens von Südafrika umgeschlagen.[104] Südafrika hat seit dem Ende der Apartheid elf amtliche Landessprachen: Englisch, Afrikaans, isiZulu, Siswati, Süd-Ndebele, Sesotho, Sepedi, Xitsonga, Setswana, Tshivenda und isiXhosa. Damit ist das Land nach Bolivien und Indien dasjenige mit den meisten offiziellen Sprachen der Welt. Entsprechend gibt es elf unterschiedliche offizielle Landesnamen. Etwa 0,7 % der Schwarzen und 59,1 % der Weißen sprechen Afrikaans als Muttersprache, die Muttersprache der Coloureds ist überwiegend Afrikaans. Englisch wird von 0,5 % aller Schwarzen und von 39,3 % der Weißen zu Hause gesprochen. Die restlichen Sprachen werden von der schwarzen Bantu-Bevölkerung als Muttersprache gesprochen. Etwa 22,3 % sprechen isiXhosa, 30,1 % isiZulu, 11,9 % Sepedi, 10,0 % der Schwarzen lernen Sesotho als Muttersprache, 10,3 % Setswana, 3,4 % SiSwati, 2,9 % Tshivenda, 5,6 % Xitsonga und 2,0 % Süd-Ndebele. Nur etwa 0,3 % der schwarzen Bevölkerung und 1,1 % der Weißen sprechen keine der elf offiziellen Landessprachen als Muttersprache. Das Parlament Südafrikas verfügt über eine eigene Bibliothek. Sie hält in ihrem Bestand etwa 120.000 Druckerzeugnisse auf für die Parlamentsmitglieder und -mitarbeiter relevanten Themengebieten bereit und ermöglicht den Zugriff auf verschiedene elektronische Datenbanken über SABINET, ein landesweit vernetzter Applikationsserver. Etwa 150 Zeitschriften und Zeitungen informieren aktuell. Ferner gibt es hier Sondersammlungen mit seltenen Monografien, Kunstwerken, historische Karten, Manuskripten, Fotos und anderen Sammlungsobjekten. Bekannt sind die Mendelssohn Collection/Africana collection (Fotos), Jardine collection (Graphiken) und Anglo Boer War collection (Fotos, Dokumente).[47]

Englisch rund um den Globus: In wie vielen Ländern wird

Nachdem das Land die internationale Isolation mit dem Ende der Apartheid überwunden hat, ist es wieder ein anerkannter Partner geworden. Wichtigste außenpolitische Zielsetzungen sind heute die Erhaltung und der Ausbau guter diplomatischer Beziehungen, besonders mit den Nachbarländern und den Mitgliedern der Afrikanischen Union. Im Jahre 2017 waren 7,1 % der Bevölkerung im Ausland geboren. Die größten Gruppen kamen aus Mosambik (680.000), Simbabwe (360.000) und Lesotho (310.000). Es wird vermutet, dass sich dazu Millionen illegale Einwanderer im Land aufhalten, die vor allem aus Simbabwe stammen. In letzter Zeit erlebte das Land eine zunehmende Emigration der weißen Bevölkerungsgruppe. Bevorzugte Ziele waren das Vereinigte Königreich, Australien, die Vereinigten Staaten, Neuseeland und Kanada.[26][27] Die Mehrheit der Südafrikaner spricht mehr als eine Sprache. Abwechselnd galten Englisch und Afrikaans als gemeine Kommunikationssprache. Heutzutage wird hauptsächlich Englisch in Medien und Politik verwendet, da es geschichtlich weniger negativ behaftet ist. Oftmals ist es auch nicht ungewöhnlich, Gespräche mit einer Mischung aus mehreren Sprachen zu hören. Tsotsitaal ist ein Beispiel dafür und wird überwiegend in Gautengs Townships gesprochen. Im Film „Tsotsi“ bekommt man eine Kostprobe davon.In den Jahren 1899–1902 kehrten die Briten noch zahlreicher zurück und kämpften gegen die Buren im Zweiten Burenkrieg. Unter anderem zielte der Krieg auf die Kontrolle der reichen Goldvorkommen am Witwatersrand ab. Der burische Versuch, sich mit dem Deutschen Reich und der Kolonie Deutsch-Südwestafrika zu verbünden, war für die Briten ein zusätzlicher Grund, nun vollkommen die Kontrolle über die Burenrepubliken zu übernehmen. Die Buren leisteten diesmal vergeblich Widerstand, da die Briten zahlenmäßig überlegen waren und eine bessere Nachschubversorgung hatten. Im Frieden von Vereeniging wurden die beiden Burenrepubliken in das Britische Empire eingegliedert, ansonsten wurden den Buren aber großzügige Friedensbedingungen gewährt, wie beispielsweise die Anerkennung des Niederländischen als Amtssprache. Um die Buren weiterhin zu befrieden, stimmten die Briten in dem Vertrag aber auch diskriminierenden Regelungen zu, die die Bürgerrechte der nicht-weißen Einwohner Transvaals und des Oranje-Freistaats einschränkten. Als sprachenreichstes Land des Kontinents gilt Südafrika, weil es elf anerkannte Amtssprachen hat. Nur Indien hat mehr. In Afrika gibt es dennoch Länder mit mehr Sprachen, jedoch sind sie nicht alle als Amtssprachen in Gebrauch. So werden beispielsweise in Nigeria 500 verschiedene Sprachen gesprochen, jedoch ist nur Englisch die offizielle Amtssprache

Englische Sprache - Wikipedi

Englisch wird überwiegend in den Städten sowie von Weißen, Indern und Mulatten gesprochen. Die wichtigsten Sprachen in Simbabwe sind hingegen die Bantu-Sprachen Shona (ca. 75%) und Ndebele (ca. 20%). Der Rest der Bevölkerung spricht Minderheiten-Sprachen wie Kalanga, Nambya, Ndau, Shangaan, Sotho, Tonga und Venda Nach dem Korruptionswahrnehmungsindex (Corruption Perceptions Index) von Transparency International lag Südafrika 2016 von 180 Ländern zusammen mit Vanuatu und Bulgarien auf dem 71. Platz, mit 43 von maximal 100 Punkten.[145] :: Sprachen Nach der Verfassung von 1994 sind Englisch, Afrikaans und die Sprachen der wichtigsten schwarzen Völker Zulu, Xhosa, Swazi, Ndebele, Pedi, Tswana, Sotho, Venda und Tsonga gleichberechtigte Amtssprachen. Englisch ist aber Hauptumgangssprache. Afrikaans, die jüngste Sprache der Welt, wird von 14.5% der Bevölkerung gesprochen. Bei. „Egal wie Sie berufen wurden, egal wer Sie bestellt hat, sie sind nicht der regierenden Partei rechenschaftspflichtig. Sie sind Beamte, um allen Bürgern, unabhängig von Ihrer politischen Überzeugung, zu dienen.“ Nach vier Verhandlungsjahren wurde am 31. Mai 1910 aus den vier Kolonien Natal, Transvaal, Oranjefluss-Kolonie und Kapkolonie die Südafrikanische Union gegründet, auf den Tag genau acht Jahre nach dem Ende des Zweiten Burenkriegs. 1930 erhielten die weißen Frauen erstmals das Wahlrecht.[33] 1934 vereinigten sich die britische South African Party (Südafrikanische Partei) und die Nasionale Party der Buren zur United Party (Vereinigte Partei), mit der Absicht, Briten und Buren zu versöhnen. Diese Gemeinschaftspartei spaltete sich allerdings 1939 wieder auf, da keine Einigkeit über den Eintritt in den Zweiten Weltkrieg an der Seite Großbritanniens erzielt werden konnte. Die rechtsgerichtete National Party (Afrikaans Nasionale Party) sympathisierte mit Hitler-Deutschland und strebte eine radikale Rassentrennung an.

Die Wettbewerbsfähigkeit des südafrikanischen Bergbaus wird aber durch häufige Streiks aufgrund der niedrigen Löhne und mangelhaften Arbeitsbedingungen geschwächt. Zu den jüngeren größeren Ereignissen dieser Art zählt der Streik von 2012. Die Arbeit in den Bergwerken ist riskant. Zwischen 1984 und 2005 starben in Südafrika über 11.100 Minenarbeiter.[83] Die Zahl der Beschäftigten in der Gold- und Steinkohleförderung sank zwischen 1987 und 1996 um rund 200.000. 1997 waren im Bergbau 560.000 Personen beschäftigt.[80] Die Mehrzahl der Pflanzen in Südafrika sind immergrüne Hartlaubgewächse mit feinen, nadelförmigen Blättern. Weitere typische Pflanzen sind die Zuckerbüsche (Gattung Protea), die zu den Blütenpflanzen gehören und von denen es etwa 130 verschiedene Arten im Land gibt. Durch seine Größe und mehrere andere Faktoren (Meeresströme, Höhenlage) bedingt, variiert das Klima zwischen den verschiedenen Teilen des Landes. Grundlegend für die Klimaverteilung sind dabei mehrere Faktoren: An der Ostküste fließt der aus dem Indischen Ozean kommende warme Agulhasstrom, der warme und wasserreiche Luft aufsteigen lässt. Diese Wolken entstehen durch komplexe Konvektionsströmungen zwischen Hoch- und Tiefdruckgebieten und regnen sich im Bereich der Ostküste Südafrikas aus. In Richtung des Landesinnern nehmen die Niederschlagsmengen jedoch schnell ab. An der Westküste hingegen fließt der kalte, aus antarktischen Gewässern gespeiste Benguelastrom. Zusammen mit den wechselnden Luftdruckverhältnissen führt er an der Westküste zur Wüstenbildung, da den Küstengebieten die Feuchtigkeit entzogen wird.[9]

In der großen Gemeindereform des Jahres 2000 wurden viele südafrikanische Städte mit ihren umliegenden Gemeinden und Townships vereinigt. Einige dieser neu entstandenen Metropolgemeinden (engl. metropolitan municipality) wurden in diesem Zuge umbenannt, wobei die neuen Namen meist von Bantusprachen abgeleitete Bedeutungen haben und auf diese Weise das neue Südafrika repräsentieren sollen. Liste der Amtssprachen (alphabetisch sortiert nach Sprachen). Zusätzlich wurden hier jene Länder berücksichtigt, die zwar keine Amtssprache definiert haben, allerdings Quasi-Amtssprachen besitzen.

Im Bereich der Präsidentenverwaltung gibt es das Cabinet Office, unterteilt in die Hauptabteilungen Cabinet Secretariate und Cabinet Operations, das die politische Arbeit zwischen dem Präsidentenamt und dem Kabinett koordiniert. Ein weiterer Bereich, der Policy Coordination and Advisory Services (PCAS) genannt wird, dessen Hauptaufgabe in der Entwicklung und Umsetzung der Staatspolitik nach einem integrativen Konzept besteht. Dabei wird ein Monitoring politischer Debatten auf strategisch wichtigen Themenfeldern, beispielsweise zur Armutsbekämpfung, ländlichen Entwicklung und Umstrukturierung staatlicher Vermögensbestände betrieben. Für dieses Aufgabe existieren vier Hauptabteilungen (chief directorate) mit den Ressorts Governance and Administration (Regierungsarbeit und Verwaltung), International Relations, Peace and Security (Internationale Beziehungen, Frieden und Sicherheitspolitik), Economic Cluster (Wirtschaftskooperation), Justice, Crime Prevention and Security (Justiz, Kriminalprävention und Sicherheit) und Social Sector (Sozialer Sektor).[57] Der älteste bestehende Chor ist der Stellenbosch University Choir, der 1936 gegründete Chor der Universität Stellenbosch, der für a cappella gesungene Musik bekannt ist. Der erste Hit, von dem in Südafrika mehr als 100.000 Schallplatten verkauft wurden, war das von Solomon Linda komponierte Mbube im Jahr 1939. Die damaligen südafrikanischen Streitkräfte wurden während der Apartheidszeit für verschiedene Einsätze in Afrika herangezogen. So wurden unter anderem Truppen in den Bürgerkrieg in Angola entsandt, partiell ein Stellvertreterkrieg zwischen den USA und der Sowjetunion. Das geschah trotz diplomatischer Isolation von amerikanischer Seite. Südafrika war bis 1991 eine Atommacht und besaß sechs Nuklearwaffen aus eigener Produktion und Interkontinentalraketen des Typs RSA-3. Die in den kernwaffentechnischen Anlagen von Pelindaba gebauten atomaren Sprengsätze wurden vor dem Beitritt zum Atomwaffensperrvertrag freiwillig zerstört.

Im Jahr 2005 gab es in Südafrika nur vier frei empfangbare Fernsehsender, die Kanäle 1, 2 und 3 der SABC und den Sender e.tv. Die einzigen Anbieter von kostenpflichtigen Programmen und Satellitenfernsehen sind Multichoice mit dem terrestrischen Bezahlfernsehsender M-Net und DStv, dem digitalen Satellitenfernsehen mit etwa 50 nationalen und internationalen Kanälen, sowie Star Sat, das 2013 Top TV übernommen hat. Das kommerzielle Fernsehen in Südafrika hat mittlerweile mehrere Hunderttausend Abonnenten. Der Gautrain ist ein Nahverkehrssystem im Ballungsraum Johannesburg/Pretoria. Er verkehrt seit 2010. Englisch (8,2 %) Das in Südafrika gesprochene Englisch ist relativ klar und wird von Europäern meist ohne große Probleme verstanden. Jedoch wurde es deutlich von Afrikaans und anderen afrikanischen Sprachen beeinflusst, sodass sich einige Eigenheiten gebildet haben. Eine Ampel, zum Beispiel, wird hier nicht traffic lights, sondern robot. Englisch ist deshalb eine der 11 Amtssprachen in Südafrika, weil die englische Sprache dort massiv verbreitet wurde. Nicht aus Gutmütigkeit oder Nächstenliebe, sondern aus imperialistischen Gedanken heraus. Engländer haben erst ihre Nachbarn in Wales, Schottland und Irland (heutiges Nordirland) angegriffen. Aufgrund ihrer Insellage konnten Engländer, und dann später als Briten viele. Im frühen 20. Jahrhundert bildete sich durch eine Vermischung europäischer Kirchenmusik, nordamerikanischer Gospelmusik und einheimischer Traditionen eine spezielle Form der Kirchenmusik, die sich einerseits durch zahlreiche Chöre auszeichnet, andererseits als von Solisten wie der Gospelsängerin Rebecca Malope vorgetragene Musik populär ist. Der Soweto Gospel Choir widmet sich ebenfalls der Gospelmusik. Der Kirchenmusiker Enoch Mankayi Sontonga schrieb um 1900 das Lied Nkosi Sikelel’ iAfrika, das seit 1996 Teil der Nationalhymne Südafrikas ist. Während der Zeit der Apartheid wurde es häufig als Symbol des Widerstands gesungen.[161]

Im Jahr 1971 wurde der staatlichen Medienanstalt South African Broadcasting Corporation (SABC), die bis dahin das De-facto-Monopol über den Radiofunk hatte, erlaubt, ein Fernsehprogramm auszustrahlen. Die Testsendungen begannen 1975 in den großen Städten, die landesweite Ausstrahlung begann 1976. Zu Anfang war das südafrikanische Fernsehen komplett gebührenfinanziert, was sich mit der Einführung von Fernsehwerbung im Jahr 1978 änderte. Die schwarzen Südafrikaner, die in den Städten leben, sprechen nahezu alle zusätzlich zu ihren Muttersprachen auch Englisch oder Afrikaans. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gibt es noch immer kleine Bevölkerungsgruppen, die Khoisan-Sprachen sprechen. Diese sind zwar keine offiziellen Landessprachen, aber anerkannt als eine der weiteren acht Hauptsprachen. Weiterhin gibt es mehrere kleine Gruppen, die vom Aussterben bedrohte Sprachen sprechen, meist aus der Sprachfamilie der Khoi-San, und um die offizielle Anerkennung ihrer Sprache und ihren Erhalt kämpfen. Südafrika, immer ein Gewinn: Elf gute Gründe, warum du jetzt nach Südafrika reisen solltest . In Südafrika sind die Dinge ein wenig anders als bei uns - entspannter, weiter, bunter und wilder. Und auch die Sprache ist wie seine Bewohner, ein Regenbogen-Mix aus elf Amtssprachen wobei Englisch die Hauptsprache ist. Damit du für deinen.

Die indigenen Sprachen sind in Bolivien seit kurzem als Amtssprachen anerkannt. Es liegt im mittleren Westen Südamerikas. Offizielle Sprachen Boliviens sind Spanisch, Quechua und Aymará. Sie ist die offizielle Sprache in Suriname, einem Land in Südamerika, sowie auf den karibischen Inseln Aruba, Curaçao und Sint Maarten. Abgesehen von Brasilien, wo Portugiesisch gesprochen wird, ist. Am Ende der Apartheid im Jahr 1994 mussten die ehemaligen unabhängigen und quasi-unabhängigen Homelands in die politische Struktur Südafrikas integriert werden. Das führte zur Auflösung der bisherigen vier Provinzen (Kapprovinz, Natal, Oranje-Freistaat und Transvaal), die durch neun neue Provinzen ersetzt wurden und die nun das gesamte Staatsgebiet Südafrikas umfassen. Die Provinzen sind wieder in insgesamt 44 Distrikte unterteilt. Die Provinzen Südafrikas sind: Amtssprache: Englisch, Afrikaans, isiXhosa u.a. Hauptstadt: Tshwane: Staatsform: Föderale Republik: Fläche: 1.219.912 km² : Einwohner: 55 Millionen: Währung: Rand : Howzit, sawubona, willkommen in Südafrika, der fabelhaften Regenbogennation im Süden des Kontinents! Komm mit nach Südafrika, schon vor Jahrtausenden hat das wunderschöne Land im Süden von Afrika Menschen aus aller Welt.

Die meisten in Südafrika lebenden Asiaten sind indischer Abstammung von Einwanderern, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts anfangs als Kontraktarbeiter ins Land geholt wurden, um auf den Zuckerrohrfeldern Natals zu arbeiten oder zunehmend als Händler in den Städten lebten. Heute stellen die Asiaten 2,5 % der Gesamtbevölkerung[20] und leben hauptsächlich in der Provinz KwaZulu-Natal, in Kapstadt und Johannesburg. Außerdem gibt es eine chinesische Gruppe mit etwa 300.000 Mitgliedern (Stand 2008).[25] 0,5 % der Bevölkerung zählen sich zu den „Sonstigen“.[20] Von Bedeutung sind die Herstellung von Kraftfahrzeugen, deren Zulieferindustrie sowie die Textilindustrie und die Telekommunikationsindustrie. Die Rüstungsindustrie wurde zur Zeit der Apartheid stark ausgebaut, weil der Import von Rüstungsgütern aus anderen Ländern durch Embargos sehr erschwert war, und wird etwa durch die Unternehmen Denel und ARMSCOR weiterhin betrieben. Zwei weitere Amtssprachen: Afrikaans und Englisch. Bis zum Ende der Apartheid hatten nur die Sprachen der Kolonisatoren den Status einer Amtssprache: Englisch, Deutsch und Afrikaans. Während die deutsche Sprache kaum im Land vertreten ist, wird die englische Sprache noch immer von etwa 9 % und Afrikaans von 14 % der Bevölkerung gesprochen Von wegen Südafrika Sierra Leone ist das Land in Afrika, in dem es die meisten englischsprachigen Personen gibt. Aber wie gut sprechen die Leute Englisch nun wirklich? Englisch ist zwar keine Amtssprache in Sierra Leone, aber die, die am zweithäufigsten gesprochen wird. Angeblich beherrschen 84 % der Bevölkerung die englische Sprache. Die Muttersprache der meisten Menschen ist Krio. Der Tourismus hat sich seit dem Ende des 20. Jahrhunderts zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Bedeutende Sehenswürdigkeiten Südafrikas sind unter anderem: Indien amtssprachen englische sprache. Zu den Sprachen Indiens gehören Bundesstaaten mit Englisch als offizieller Sprache. Die Bundesstaaten Indiens legen ihre eigenen regionalen Amtssprachen fest. 22 Sprachen werden im Anhang 8 der Verfassung gelistet (scheduled languages), wodurch sie. Mit dem Begriff indisches Englisch (kurz: IndE oder IE) wird die Variante des Englischen bezeichnet, wie.

  • Marina deutsch.
  • Hemden discount.
  • Audimax plätze.
  • Freund vermissen sprüche.
  • Zara at home.
  • Umzug internet doppelt.
  • Rautiefe berechnen.
  • Kita eröffnen voraussetzungen.
  • New york last minute deal.
  • Lego spinjitzu anleitung.
  • Hacklberger bier kasten preis.
  • Amazon kostüme damen.
  • Subduktion zweier ozeanischer platten.
  • Die goldenen zwanziger geschichte.
  • Vorwahl slowenien.
  • Meike freifrau von der goltz.
  • Kein beep mit ram.
  • Rote linsen 25 kg.
  • Pan seared deutsch.
  • Besisahar permit office.
  • Java sql date.
  • Garnelen schälen.
  • Apple einkaufsstatistik.
  • Immobilien in wentorf/reinbek.
  • Hochzeitsplaner für die Braut.
  • Campbell river wasserflugzeug.
  • Retroarch nintendo ds.
  • Arduino mehrere leds an einen pin.
  • Us mimin.
  • Hochzeitstag sprüche für ihn.
  • Louisa masciullo mädchen wg.
  • Glee songs season 3.
  • Antennenkabel kleben.
  • Tk maxx uhren.
  • Magnet mit haken hornbach.
  • Bekommt man beim einwohnermeldeamt auskunft wo jemand wohnt.
  • Fanclubs lok leipzig.
  • Haro händler.
  • Gutscheine douglas gültigkeit.
  • Pignose amps.
  • Ab wann keine übelkeit mehr in der schwangerschaft.